Jetzt gibt es endlich Neuigkeiten vom Bau.

Die Indianergruppe wurde bezogen. Die nächsten Container rollten an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In einem befand sich die Einrichtung der Indianer und des Materialraumes, in dem zweiten alles andere.

Was uns erstmal vor ein logistisches Problem stellte.

Wir haben unser ganzes Inventar da, aber…. noch keine Räume in denen wir es einsortieren konnten.

Also wurden kurzerhand, die neuen Differenzierungsräume vollgestellt.

 

 

 

 

 

 

 

Eine unglückliche Situation, die aber zu meistern ist und….. irgendwann hat es ja auch ein Ende :-).

Dank der Hilfe einiger Eltern war in der indianergruppe bald alles blitzblank und konnte eingeräumt werden.

Ob alles schon am richtigen Platz steht, wird sich in den nächsten Wochen in allen Gruppen noch zeigen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Währenddessen wurde auch im Neubau fleissig gewerkelt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und mittlerweile haben wir auch ein Dach über dem Kopf:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwischenzeitlich wurden in den Differenzierungsräumen Vorhänge montiert.

Die Dachluken wurden mit Verdunkelungssystemen versehen und das Highlight

gab es in der Räuberhöhle.

Es wurde endlich die langersehnte Waschlandschaft montiert.

Jetzt können wir uns auch endlich wieder die Hände waschen, aber auch experimentieren und spielen.

Das heisse Wetter in den letzten Tagen war da natürlich genau richtig:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ach ja…leider gibt es auch ein ‚Opfer‘ zu beklagen 🙁 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.