Spatzenchor

Es ist schon immer etwas ganz Besonderes, wenn wir mittwochs aus dem Kindergartengebäude heraus und wenige Meter daneben durch eine Schiebetür ins Paul-Gerhardt-Haus hineingehen dürfen.  Nur die ältesten Kinder aus der Kindertagesstätte Menschenkinder dürfen in zwei Gruppen aufgeteilt mit. Die Kinder wissen, dass in diesem großen Raum Gottesdienste gefeiert werden. Wir sprechen immer wieder mal miteinander darüber. Alles wollen sie genau wissen, wofür die große Kerze und das Taufbecken sind und wie der Tisch da heißt: Altar. Hier haben wir Raum und Zeit, miteinander fröhlich zu singen und uns dazu zu bewegen. Singen ist die einfachste Art, Musik zu machen. Es ist „kinder“leicht und zaubert gute Laune und verbindet uns zu einer vertrauten Gemeinschaft.

Wenn wir Gottes Schöpfung loben („Du hast uns deine Welt geschenkt: den Himmel, die Erde“), vergessen wir nicht, für sie zu danken („Herr, wir danken dir“).

Wir bitten um Segen („Halte zu mir, guter Gott, heut‘ den ganzen Tag“).

Wir freuen uns an den Jahreszeiten („Singt ein Vogel im Märzenwald“).

Die Liedtexte, in Klammern gesetzt, sind nur einige wenige Beispiele aus unserem Repertoire. Sie sind kindgerecht und vermitteln Zuversicht und Geborgenheit. Singend lernen die Kinder erstaunlich schnell mehrere Strophen. Sie sind auch sehr gut darin, Melodien wieder zu erkennen, die ihnen auf Klavier oder Flöte vorgespielt werden. Mit Freude stimmen die Kinder ein.

Gemeinsam erarbeiten wir oft den Rhythmus eines Liedes, ob nun mit Klatschen, Stampfen, Triangel, Handtrommel oder Glöckchen… Ein wenig Üben und aufeinander Achten ist schon nötig, damit es dann auch richtig gut klingt.

Zu vielen Liedern können wir gemeinsame Bewegungen oder auch kleine Tänze erfinden. Das macht Spaß und alle machen mit.

Wenn mich die Kinder an anderen Wochentagen fragen „Wann ist wieder Spatzenchor“, dann freuen wir uns gemeinsam auf den nächsten Mittwoch.

Anita Schindler-Kindermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.