„Nein, Halt, Stopp…..

…lassen sie mich in Ruhe!“

Laut und bestimmend halte es, diesmal auch am Wochenende, durch das Ev. Familienzentrum Menschenkinder, denn insgesamt 16 Kinder von 5-7 Jahren trafen sich Samstag und Sonntag zum Selbstbehauptungstraining.

Zusammen mit Erika Ueberberg und Michael Schindewolf erfuhren die Kinder durch Spiele und Gespräche die Sicherheit und den Mut auch mal laut ‚NEIN‘ zu sagen und sich gegen Größere zu wehren.

Zum Einstieg gab es das Bilderbuch vom ‚Großen und kleinen Nein‘ und das Autobahnspiel zum wach werden.
Nach einer kurzen Pause, mit Getränken und einem Imbiss zur Stärkung, ging es mit einer Übung zum Distanzverhalten weiter. nBevor dann gute und schlechte Geheimnisse besprochen wurden, konnten die Kinder im Hundehüttenspiel noch mal ihr Gelerntes üben.

Kurz vor Schluss kamen die Eltern hinzu und die Kinder konnten ihnen zeigen, was alles besprochen und erlernt wurde.

Am Sonntag ging es dann wieder um 10.00 Uhr los und alle 16 kehrten mit Freude und guter Laune zurück. Nun wurde es nach kurzen Wiederholungen sogar handgreiflich: die Kinder probten gezielte Tritte vor das Schienenbein und Schläge mit der Hand.

Auch wie man sich Hilfe holt wurde geübt und mit der ‚Schildkröte‘ und dem ‚Wirbelsturm‘ können sich die Kinder nun auch selber losreißen.

Gegen Ende durften die Eltern wieder dazu kommen und freuen sich gemeinsam mit ihren Eltern über die verdiente Urkunde.

Alle hatten viel Spaß und einige unserer Kinder haben das Gelernte bereits hier umgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.